Ja Degus haben wir auch!

Viele wissen mit denen immer nichts anzufangen, also beschreibe ich es immer als eine Mischung zwischen Ratte und Eichhörnchen. Sie gehören aber zu den Ratten.

Die Haltung ist nicht sehr einfach, da sie ersten viel Platz brauchen und auch sehr anfällig für Diabetes sind. Futter grundsätzlich ohne Zuckerzusatz (z.B. auch Honig).

Wir holten uns damals 2 Weibchen (wie sollte es auch anders sein), geboren um 02/2007. Emma und Martha hießen die beiden. Leider haben sich die Geschwister irgendwann nicht mehr vertragen und wir mussten uns von einer der beiden trennen. Sie kam zu einem Rudel mit Männchen (kastriert) und es ging ihr dort wesentlich besser. Somit war Martha alleine und das geht bei Degus gar nicht. Also wieder Kleinanzeigen gelesen und 2 Weibchen in näherer Umgebung ausgemacht. Mutter und Tochter waren die beiden. Martha hat sich gut an die beiden gewöhnt und bis heute kam es zu keinen weiteren Vorfällen.

Das einzige was war, die beiden neuen hatten ca. eine Woche nach dem Einzug auf einmal Nachwuchs da! Und die beiden Mütter haben leider versucht, die Kinder der anderen umzubringen. Also ist eine der beiden wieder dahin zurück, wo wir sie her hatten. Wir hatten dann ausgemacht, das ich alle Weibchen nehme und sie dann alle Männchen nimmt. Die Zeit verstrich, die kleinen wurden größer und irgendwann war der Moment da, wo wir sie nach Geschlechtern aussortieren mussten. Unser Glück war, bei beiden Würfen gab es mehr Männchen als Weibchen. Trotzdem sind aus den anfänglich 2 Degus dann 4 Degus geworden. Nun hatten wir also mit Martha 5 Degus und einen viel zu kleinen Käfig.

Der jetzige Käfig war mal ein Kleiderschrank von einer schwedischen Möbelfirma, den wir umgebaut haben. Jetzt haben unsere 5 wesentlich mehr Platz!

Martha hat´s inzwischen mit Diabetes erwischt, was bei Degus zur fast vollständigen Erblindung führt. Ich muss dazu sagen, dass viele Deguhalter (unerfahrene!) diese Problem schon im Alter von 6-12 Monaten haben. Martha war ca. 2,5Jahre alt als sie es erwischte. Sie ist aber dadurch nicht eingeschränkt, da Degus dann immer noch Licht und Schatten wahrnehmen (nimmt man an). Bis jetzt ist sie noch nirgends abgestürzt. Nur größen Umbau im Käfig sollte man vermeiden.

 

 

hier Bilder vom Nachwuchs im alten Käfig

Image and video hosting by TinyPic     Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic     Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic     Image and video hosting by TinyPic

 

 

hier vom aktuellen Käfig

Image and video hosting by TinyPic    Image and video hosting by TinyPic    Image and video hosting by TinyPic

 

Image and video hosting by TinyPic     Image and video hosting by TinyPic

 

 

Martha und ihre "Blindheit"

 

Image and video hosting by TinyPic     Image and video hosting by TinyPic

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!